Logo

Sekretariat: täglich 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch nachmittag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Abschlussfeier 2022

Abschlussfeier der MDRS in der Brühler Festhalle am 15.07.2022
Endlich durfte man sie wieder betreten: Nach zweijähriger, coronabedingter Sperre öffnete die Brühler Festhalle wieder ihre Türen für die stolzen AbsolventInnen der Marion-Dönhoff-Realschule, die vor den Augen ihrer Eltern, Lehrer und zahlreicher Ehrengäste ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen durften.

Schulleiter Martin Jendritzki erinnerte mithilfe von Verkehrsschildern an die Zeit der Verbote in der „deprimierenden Coronazeit“, konnte aber am Ende doch erleichtert sein „Freie Bahn“- Schild in die Höhe halten. Passenderweise gab’s die Klänge von Leonard Cohens Klassiker „Halleluja“ dazu, die von Jürgen Stöckers Schulband neben zwei Titeln von Queen vorgetragen wurden.

Dankesworte und Glückwünsche kamen auch von Dr. Ralf Göck, der in seiner Funktion als Bürgermeister und Vorsitzender des Schulverbandes wieder persönlich anwesend war. Nicht alle hatten so viel Glück; Lehrer Hagen Koch beispielsweise musste krankheitsbedingt per Videoanruf zugeschaltet werden, um seinen Schützlingen freundliche Worte mit auf den Weg geben zu können.
Durch zahlreiche Ehrungen und Urkunden wurde im Laufe des Abends deutlich, dass Schule so viel mehr als nur Anhäufung von Wissen ist: Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler erhielten Lob und Anerkennung für ihren ganz und gar nicht selbstverständlichen Einsatz als Streitschlichter (Anna-Lena Boch, Emilie Martschuk und Kevin Zimmermann) und Schulsanitäter (Johanna Schmiedel und Eren Outur).
Selbstverständlich gab’s darüber hinaus auch Preise für besonders gute Leistungen im klassisch schulischen Bereich.

Traumnoten erzielte Emilie Martschuk, die mit einem Gesamtschnitt von 1,4 als Jahrgangsbeste gewürdigt wurde.
Nur knapp darunter waren die Ergebnisse von Tabea Hoffmann (1,5), Andreas Maurer (1,5), Cora Bayerlein (1,6), Tatjana Hoffmann (1,6), Timotheus Vogt (1,6), Melike Kocer (1,9) und Dilara Yakti (1,9), die die MDRS ebenfalls mit sehr guten Zeugnissen verlassen dürfen.

Im G-Niveau überzeugte Danijel Omazic (9d) durch sehr gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Englisch, Technik, Physik und BK.
Am Ende gab’s viel Applaus und ein Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer im Hintergrund, die für das Gelingen der Feier gesorgt hatten:
Organisatorinnen Daniela Scherz, Nadja Haag, Ute Lashgari und Michael Koch mit seiner 9d, die die Verpflegung in der Pause übernommen hatten.



Einen augenzwinkernden Abschiedsgruß richtete Klassleiter Osman Iritas an seine Schützlinge. In Anlehnung an die Homeschoolingzeit, in der die Schüler viel Zeit mit Netflix und ähnlichen Streamingdiensten verbracht hätten, um darüber Serien zu gucken, rief er die Absolventen dazu auf, jetzt ein eigenes Drehbuch (neudeutsch „Spin-off“) zu entwerfen mit neuen Charakteren und neuen Orten: „Schreibt glückliche und schöne Folgen!“
Dem schließen wir uns uneingeschränkt an!

PuC

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.