Logo

Sekretariat: täglich 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch nachmittag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Abschlussgottesdienst

Gottesdienst zum Schuljahresende
Bei strahlendem Sonnenschein und an der frischen Luft durfte die Religionsfachschaft am Montag, den 25.07.2022, nach zweijähriger coronabedingter Abstinenz endlich wieder einen ökumenischen Abschlussgottesdienst im Kreise der Schulgemeinschaft feiern. Thema waren Veränderungen aller Art, zu denen sich die Akteure auf der Bühne Gedanken gemacht hatten.

Den Anfang machte Theresa Dolzers katholische Schülergruppe, bestehend aus Mädchen und Jungen der Klassen 6a und 6c, die ein szenisches Spiel vorführten, in dessen Mittelpunkt der Zöllner Zachäus stand, der trotz seines unbarmherzigen Einforderns von Geld am Ende zu Gott findet und sich in einen guten Menschen verwandelt. Nach und nach wurde der Bogen dann zu weiteren Veränderungen geschlagen, mit denen Menschen heute fertigwerden müssen, beispielsweise das allgegenwärtige Corona, aber auch ein Schulwechsel, ein Umzug, die Geburt eines neuen Geschwisterchens oder aber die Trennung der Eltern. Wie man sich angesichts solcher Einschnitte im Leben eine optimistische Grundhaltung bewahren und ihnen sogar noch etwas Gutes abgewinnen kann, arbeiteten die Akteure der Klassen 7e und 7d mit ihrem Religionslehrer Daniel Inselmann sehr schön heraus, indem sie dazu das „Publikum“ in der Mulde befragten. „Think positive, but stay negative“ als Leitlinie, die man auch in schwierigen Situationen nie aus den Augen verlieren sollte – gar nicht so einfach, wie Religionslehrerin Johanna Dehoust weiß, die persönliche Beispiele aus ihrem Leben dazu preisgab. In Form von Fürbitten baten die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen schließlich um die Kraft, diese innere Stärke immer wieder abrufen zu können.

Unterstützt wurden die Akteure von Yvonne Gerlach, die durch die Erstellung von Einladungspostern im Vorfeld die Werbetrommel für den schönen Gottesdienst gerührt hatte. Wie immer lockerte auch die gelungene musikalische Gestaltung durch die Musiker Otfrid Kromer, Jürgen Stöcker und Thorsten Werner die Veranstaltung auf und gaben ihr einen feierlichen Rahmen.

PuC

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.