Logo

Sekretariat: täglich 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch nachmittag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sachspendenaktion Ukraine

Im Einsatz für die Ukraine
Um die Ukraine weiterhin zu unterstützen, sammelte die SMV am Freitag, den 07.04.2022 vor dem Haupteingang der Schule zahlreiche dringend benötigte Lebensmittel wie Nudeln, Babynahrung, Nüsse und Energieriegel, aber auch nützliche Gegenstände wie Taschenlampen, Batterien, Bandagen oder Feldbetten.

Unterstützt wurden die KlassensprecherInnen dabei von Lehrer Hagen Koch und seiner Kollegin Daniela Scherz, Schulsozialarbeiter Sebastian Köppe sowie Sean Ireland, der die Organisation „Helfen in Brühl und Umgebung“ ins Leben gerufen hat. Ursprünglich als Nachbarschaftshilfe in Coronazeiten gegründet, hat das Bündnis seinen Radius nun erweitert und arbeitet mittlerweile mit gemeinnützigen Verbänden wie der Caritas, dem Deutschen Roten Kreuz und der Deutschen Ukraine-Gesellschaft (DUG) zusammen. Auch die Brühler Feuerwehr ist mit im Boot und hilft mit ihren Fahrzeugen, die Sachspenden zu größeren Sammelstellen zu transportieren, von wo aus sie dann in LKW verladen und in die Ukraine gebracht werden. Pro Tag werden so laut Ireland 120 Tonnen Lebensmittel und Medikamente in die Ukraine geliefert.


(v.l.n.r. Daniela Scherz, Baran Yildiz, Oliwer Müller, Lina Johnson-Dias, Sean Ireland, Leonardo Mantelli, Sebastian Köppe)

Ireland, der vor einigen Jahren selber noch als Schülersprecher an der MDRS tätig war, freute sich über die vielen Sachspenden, die von SchülerInnen, aber auch von Müttern und Vätern bis kurz vor Unterrichtsbeginn abgegeben wurden.

Möglicherweise werden weitere Sammelaktionen folgen, über die Schüler und Eltern wieder rechtzeitig informiert werden.


PuC

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.